Neuwagenkauf – Händlertricks

red supercar

 

Buying a car in Bonn

I’ve been thinking about buying a car for two years. After another $1000 repairs on my 1994 Buick Roadmaster (bought new) with over 180,000 miles the time had come. In the past, when I sat in a new car (at dealerships and auto shows), the comfort didn’t match my Buick’s „sofa-like“ seat, so I put off the purchase. In the past 24 months I’ve identified the make and model but not the color; so i planned to check the colors at a local dealer on a friday. Later on, the best price would be obtained via online bidding – a tried and true way to get a competitive price.

Nach der Ankunft nahm der Verkäufer einige grundlegende Informationen auf und fragte, wie viel Zeit zur Verfügung stünde. Meine Antwort war 15 bis 30 Minuten. Vier Stunden später ging ich, ohne zu kaufen, weil der „Deal“ auf einem Auto mit hellem Innenraum lag, nicht in dem dunklen, das ich bevorzugte. Rückblickend war das, was sich in diesen vier Stunden abspielte, eine Demonstration klassischer Autoverkaufstechniken von ihrer besten Seite. Diese Erkenntnis kam einige Tage später ans Licht, als er sich einen Film ansah, in dem der Verkaufsleiter die Tricks des Handels aufzeigte und sich darüber freute, wie man den Kunden manipuliert. Nach dem Film habe ich gesagt: „Genau das ist mir passiert“. Von den 14 Techniken, die während meiner vierstündigen Tortur verwendet wurden, wurden alle im Film erwähnt (außer dass im Film ein geheimes Mikrofon das Gespräch zwischen Ehemann und Ehefrau aufzeichnete, nachdem der Verkäufer den Raum verlassen hatte – dies geschah nicht). Das Erstaunliche ist, dass ich die Verkaufstricks während des Prozesses nicht bemerkt habe. Was waren die Techniken?

Zuerst drehte sich der Verkäufer auf dem Parkplatz um und sagte, folge mir zum Büro, und das tat ich. Als nächstes besorgte er Schlüssel für das interessante Modell und stellte das Auto so auf, dass ich darin sitzen konnte. Obwohl ich das Modell schon einmal gefahren bin, bestand er darauf, dass es kein Problem sei. Nach 15 Minuten kehrten wir ins Büro zurück, um uns zu verabschieden, wie naiv.

Die dritte Technik bot ein Geschäft an, das nicht abgelehnt werden konnte. Er machte ein Tauschangebot, das doppelt so hoch war wie mein Auto und achttausend Dollar weniger als der Listenpreis! Mein Gedanke, das ist zu schön um wahr zu sein. Meine Antwort, ich muss mich bei der Frau erkundigen. Kein Problem, er bot den Einsatz seines Handys an, Technik vier, Hindernisse beseitigen. Nun war der Haken gesetzt, er hatte einen möglichen Käufer. Nachdem wir ein zweites Auto in meiner bevorzugten Farbe gefahren waren, waren wir wieder im Büro.

Mein Trade war das nächste Thema. Er füllte den Papierkram aus, um den Wert über ein Online-Großhandelssystem zu ermitteln. Er bot tausend mehr als den Wert, was mir irgendwie ein gutes Gefühl gab, obwohl es tausend weniger war als sein erstes Angebot. Das war Trick fünf. Ich behalte meine Schlüssel, Trick sechs.

Als nächstes wurde bekannt, dass der zuerst genannte Rabatt von 8.000 für eine Demo mit 4.000 Meilen galt; Daher haben wir die Verhandlungen über dieses Auto eingestellt, sondern der Fokus verlagerte sich auf den, den ich gerade gefahren bin. Er sagte, sie wollten den ersten Ausverkauf des Tages schließen, um die Dinge ins Rollen zu bringen, also einen großen Rabatt, Trick sieben. Die nächste Frage war, welcher Preis das Geschäft abschließen würde; Er bat mich, auf einem Notizblock zu unterschreiben, wie viel ich bezahlen würde, Stich acht. Jeder Betrag war ok, wenn es unangemessen wäre, würde er mit seinem Manager für mich kämpfen, Technik neun, der Verkäufer war auf meiner Seite.

Der Manager kommt. Er sagt, er würde bei diesem Geschäft Geld verlieren, „es kostet mehr, das Auto zu produzieren, als Sie anbieten“. Offensichtlich wurden unangemessene Angebote nicht akzeptiert. Dann beginnt er die Verhandlungen mit dem msrp und lässt tausend fallen; Unsere vorherigen Verhandlungen gingen irgendwie verloren, Trick zehn. Da das Auto mehr Optionen hat als gewünscht, folgt ein Vortrag über deren Wert. Wenn ich eine Basisversion anfordere, wird der Manager tatsächlich wütend und deutet an, wie viel besserer Rabatt mit Optionen erhältlich ist, Trick elf – Einschüchterung. Nachdem der Manager gegangen ist, wendet der Verkäufer Trick Zwölf an, zehntausend Abschlag mit dreijähriger Zahlung und Listenpreis. Dies kam aus heiterem Himmel, da die Prämisse von Anfang an ein Bargeschäft war. Es muss sich jedoch um eine Standardpraxis handeln.

The manager came back with a better offer, his lowest possible price. Actually he loses money and has to deduct the loss from his department budget, trick thirteen. Technique fourteen, a one-time offer, is punctuated by the two salespeople asking: Do we have a deal at that price? At this point I’m not sure if the deal is reasonable given so many numbers have been debated. The manager places a gong on the table to announce the first deal of the day. I hold the pen to sign when my gut tells me no, wait for the exact car – don’t compromise on the interior you want; and don’t succumb to these pressure tactics. Somehow I manage to get my keys and leave as an exhausted person.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.